Helikopter Shuttle

Do. 28.06.18 - Sa. 30.06.2018 € 420 Helibike Freeride Fun 3 Tage Mountainbike Freeriden mit zwei Helikopter Flügen zu den Trailheads.

Einmal im Jahr genießen wir hochalpine Trails und zwei Helikopter Flüge. Dies macht das Heli Biken Event zu einem Highlight für 2018.


Darf es etwas Besonderes sein?

Es gibt immer wieder Feste zu feiern. Ein runder Geburtstag, der Hochzeitstag. Oder du gönnst dir einfach mal was Exklusives.

Einmal im Jahr veranstaltet vinschgauBIKE das Heilbike Event. An diesen drei Tagen erleben wir hochalpine Trails und als Krönung zwei Helikopterflüge zu den Trailheads. Anschließend warten jeweils knapp 1.800 Tiefenmeter pro Abfahrt auf uns Biker.

Wir bieten das Event als Drei-Tagespaket an, dies hat folgende Gründe:

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 39 Personen begrenzt. Diese Teilnehmer sind mit 4 - 5 Guides zwei Tage unterwegs und haben somit die Gelegenheit sich untereinander kennenzulernen und sich aufeinander abzustimmen. Somit ist ein spaßiger Event garantiert.
  • Wir brauchen einen Zeitpuffer. Wir können bei leichtem Regen biken, der Helikopter aber nicht fliegen. Sollte also der Samstag wettermässig der schlechteste Tag sein, müssen die Heliflüge auf einen anderen Tag verlegt werden.

Programmdetails.

Vortag: Anreise ins Vinschgau

Herzlich willkommen im Vinschgau. Du reist am Mittwoch ins Vinschgau, denn sollte das für gewohnt sonnige Wetter im Vinschgau bzw. im Veltlin ungewiss sein, könnten die Heliflüge auf den ersten Event Tag vorverlegt werden müssen. Eine zeitige Abreise ins Veltin Tal muss gewährleistet sein.

Tag 1: Donnerstag

Am Donnerstag stehen zwei Trailhighlights zur Auswahl. Entweder der epische Ride vom Schartlkamm oder für die bergab orientierten Biker eine Freeride Tour rund um Goldrain/Latsch.

Tag 2: Freitag

Alpiner Flow am Goldsee Trail oder doch lieber der Spitzkehren König Tibettrail? Dir stehen beide Varianten zur Verfügung. Einmaliges Panorama, traumhafte Trails. So sieht ein Traum-Biketag aus.

Tag 3: Samstag

Das Highlight kommt jetzt. Per Shuttle oder eigenem Auto geht es über das Stilfserjoch ins benachbarte Valtellina. Dort wartet der Helikopter auf uns. In gut 5-6 Flugminuten sind knapp 1.800 Höhenmeter erledigt. Nun wartet eine schöne Abfahrt zum Mittagessen auf uns.

Auch das Mittagessen wird italienisch zelebriert, danach wiederholen wir das Spiel. Ein Flug zum Trailhead und erneut erwartet uns ein schöner Trail.

Der etwas andere Shuttle

Erlebnisse vom letzten Jahr

Der kleine rote Punkt am Himmel über Tirano wird rasch grösser, es wird lauter und lauter. Eben hat der Helikopter fünf Bikerinnen und Biker auf den Berg gebracht, nun ist er zurück im Tal und holt ihre Mountainbikes. Knatternd verharrt er über den Köpfen der Gruppe, die fasziniert zu ihm hochschaut. Der Fahrrad-Hänger mit den fachgerecht gesicherten Bikes wird am Heli befestigt, und schon schweben die Bikes den Bikern hinterher, hinauf auf den Berg. Acht Flüge, dann sind alle Biker und Bikes fast 2.000 hm höher am Berg.

Bei diesem dreitägigen Bike Event ist das Helikopter fliegen für den letzten Tag sozusagen als Höhepunkt vorgesehen. Davor stehen knackige Touren auf dem Programm, bei denen hochgestrampelt wird. Eine davon führt auf den Schartl Kamm, eine schweisstreibende Angelegenheit, bei der das Bike am Schluss getragen werden muss, bevor es 2000 Höhenmeter bergab geht. Die Schnellen fahren vorne, die Langsameren reihen sich hinten ein, bald hat jeder seinen Platz in der Gruppe gefunden. Spätestens beim Mittagessen am Wiebenhof hat sich der Bulck aus 39 Teilnehmern optimal auf die 4 Guides aufgeteilt. 

Das zweitägige Aufwärmen gehört zum Konzept, es bilden sich homogäne Gruppen, welche sich aufeinander eingewöhnen. Denn Aufregung pur gibt's dann am dritten Tag.

Am dritten Tag dann der Höhepunkt: Heli-Biken mit je einem Flug am Vor- und am Nachmittag. Doch es ist nicht etwa so, dass der Heli morgens vor dem Hotel landet, Gäste und Bikes an Bord nimmt und gegen die Berge schwenkt. Ein Transfer übers Stilfserjoch steht bevor, denn das Heli-Biken findet im Veltlin statt; im Vinschgau ist es wie in anderen Provinzen Italiens verboten. Im Veltlin dagegen will man dieses Segment ausbauen. «Wenn es nach den Verantwortlichen ginge, könnte ich jeden Tag eine Gruppe Biker bringen, aber das wollen wir nicht. Heli-Biken soll in unserem Angebot etwas Besonderes sein.» 

«Einmal im Leben Helikopter fliegen war immer mein Traum», meint Günther, ein Münchner. «Ich habe gezögert. Muss man jetzt auch noch mit dem Heli auf den Berg? Aber nun habe ich mir den Traum erfüllt.» Er spricht der Gruppe aus der Seele: Jeder hatte leise Skrupel, sich fürs Heli-Biken anzumelden – und tat es schliesslich doch. Nicht, um sich wie in einem Bike-Park möglichst viele Abfahrten zu ermöglichen, sondern für ein ganz besonderes, einmaliges Bike-Erlebnis, bei dem der Helikopterflug im Mittelpunkt steht.

Kaum ertönt das Knattern der Rotoren, taucht schon der Helikopter hinter der Bergkuppe auf und nähert sich dem Gebirgslandeplatz. Fasziniert beobachten die Wartenden die Landung. Schreckensszenarien, nach denen Horden von grölenden Bikern aus dem Heli stolperten und wie Dampfwalzen auf ihren Bikes zu Tale preschten, finden hier nicht statt. Sobald alle bereit sind, macht sich Gruppe für Gruppe dem Guide hinterher.

Mehr als 1.800 Tiefenmeter führt der Trail nun ins Tal, was seine Zeit braucht. Wir sind nicht auf der Flucht und genießen die alten Trails. Im Tal wartet schon ein uriges Mittagessen auf die hungrigen Biker. Guppe für Gruppe trudelt langsam ein. Ein wenig Finger Food, dann folgt eine leckere Pasta und ein Dolce.

Nachmittags bringt der Helikopter die Gäste nochmals gegen Berg. Nochmals ist Konzentration gefragt es warten wieder 1.800 tm Trailvergnügen. Und doch hat sich längst der Flow eingestellt, diese Leichtigkeit – das absolute Trail-Glück. «Mit den Heli-Flügen hat das nichts zu tun», sagt Günther, der Münchner. Trotz anfänglicher Bedenken war es ein einmaliges Erlebnis. «Und das wird es für mich auch bleiben.»

 

Kommt ein Heli geflogen :-)

Im Preis inbegriffen.

  • Zwei Enduro/Freeride Tage inkl. Guiding, Shuttles oder Seilbahn
  • Zwei Helikopterflüge inkl. Guiding
Großes Grinsen vor dem Abflug

Zielgruppe und Ausstattung.

Hochalpine Trails liegen dir im Blut? Na dann ist dieses Event sicherlich dein Saison Highlight. Sicheres Fahren und Schwindelfreiheit im alpinen Gelände wird vorausgesetzt. Wir fahren bei diesem Helibike Event ausschließlich auf Naturtrails, welche auch von anderen Interessensgruppen genutzt werden.

Als pefektes Bike für dieses Event empfehlen wir ein Enduro Bike zwischen 140 und 160 mm. Wir empfehlen einen normalen Bike Helm und die gängige Sicherheitsausrüstung wie Brille, Handschuhe und Knieschoner.

Die Kulinarik kommt nicht zu kurz.

Dolce Vita und Geschichte.

Für gutes Essen, einen kräftigen Espresso und ein wenig Geschichte haben wir immer Zeit. An den drei Tagen suchen wir uns einige kulinarische Highlights für dich aus.

Aber auch die Locations haben einiges zu erzählen: Hier auf der ehemaligen österreichischen Seite des Frontabschnittes fahren wir die historischen Trailabschnitte Goldsee Trail oder Tibettrail. Die fünf zur Auswahl stehenden Abfahrten im Veltlin Tal sind ebenfalls Militärwege der zweiten Frontlinie. Einer wurde erst vor zwei Jahren wieder aufwändig eröffnet.

Sternenhimmel gibt es überall ...

Finde deine Unterkunft.

Du bist mit dem Wohnmobil unterwegs, unsere Campings heißen dich willkommen. Du suchst eine Ferienwohnung, auch hier kannst du zwischen Wohnungen oder Urlaub auf dem Bauernhof auswählen. Vom *** Hotel bis zum ****S Wellness Hotel kannst du selbstverständlich auch wählen.

Bitte beachtet: Deine Anreise ins Vinschgau muss unbedingt am Mittwoch erfolgen. Sollte das Wetter unbedständig sein, könnte auch der Donnerstag unser Heli Tag werden.

Bike Unterkünfte
Event ist bereits ausgebucht

Helibike Freeride Fun € 420
Do. 28.06.18 - Sa. 30.06.2018